SoftENGINE Azubi-& Newcomer Camp: In Zeiten wie diesen

Seit 15 Jahren bietet SoftENGINE seinen Geschäftspartner und Kunden einmal im Jahr die Möglichkeit, ihre Mitarbeiter in einem einwöchigen Camp zu schulen und das Arbeiten mit der SoftENGINE ERP zu ermöglichen. Das SoftENGINE Azubi-Newcomer Camp fand bis dato in Wien, in der SE-Filiale statt.

„Dabei war es uns Campleitern sehr wichtig, den persönlichen Kontakt stets zu wahren und die Teilnehmer auch am Abend von der Österreichischen Metropole zu begeistern“, so Ausbilder – & Campleiter Norbert Schweinzer.

Im Mittelpunkt des Camps stand dennoch das Lernen und Arbeiten mit der SoftENGINE ERP-Lösung WEBWARE, mit der die Auszubildenden oder auch die neuen Mitarbeiter in Ihrem täglichen Arbeitsalltag arbeiten werden.
Doch wie wir alle in vielen Bereichen erfahren mussten, kam es dieses Jahr alles ein wenig anders. Natürlich stellt auch Covid-19 das SoftENGINE Azubi- & Newcomer Camp vor eine große Herausforderung.
„In Zeiten wie diesen, war es also unsere Aufgabe den neuen Auszubildenden und Mitarbeitern unserer Geschäftspartner, eine Möglichkeit zu geben, wie wir trotz Covid-19 ein Camp durchführen können, um die „Newcomer“ optimal auf die Arbeit mit der SoftENGINE ERP vorzubereiten“, so Campleiter Norbert Schweinzer.

Die Lösung! Ein von SoftENGINE eingerichtetes Klassenzimmer via Onlinedienstleister Zoom.
Um es für die Geschäftspartner zeitlich flexibler zu gestalten, findet wöchentlich mittwochs ein „Online-Schultag“ statt. An diesem Tag treffen sich alle Campteilnehmer in dem virtuellen Klassenzimmer, um dann gemeinsam das Arbeiten mit der SoftENGINE-ERP zu erlernen.
Dabei bringt die digitale Umstellung auch Vorteile mit sich.
„Durch den digitalen Unterricht lassen sich die Schultage auch problemlos aufzeichnen. Sollte jemand einen Tag verpassen oder erst später dazustoßen, kann der schon verpasste Stoff problemlos aufgeholt werden. Das ist auch für unsere Teilnehmer ein großer Vorteil“, freut sich  Norbert Schweinzer.

Insgesamt drei Monate wird das Camp andauern, bis die Teilnehmer fit im Umgang mit der SoftENGINE-ERP sind. Denn, es stehen viele Themen auf dem Programm. Neben der simplen Installation der ERP, werden alle Themenbereiche wie Liefersystem, Lagerverwaltung, CRM, Businessprozessmanagement, Kasse und vielen weiteren Themen behandelt.
„Ich bin begeistert, wie diszipliniert und professionell sich unsere Teilnehmer jeden Mittwoch in einem virtuellen Klassenzimmer zeigen, mitmachen, lernen und sich gegenseitig unterstützen“, freut sich Campgründer Norbert Schweinzer.

Schreibe einen Kommentar