SoftENGINE - kaufmännische Software-Lösungen / ERP für Windows und Web: WAWI, ANBU, FIBU, CRM, PPS  |  Kaufmännische Software

ERP Blog: BüroWARE & WEBWARE ERP




Dienstag, 4. Oktober 2016

Projektbegleitung Pfannenschmidt

Vor knapp einem Monat haben wir begonnen die Firma Pfannenschmidt bei der Umstellung von BüroWARE auf WEBWARE zu begleiten.

Die Urlaubssaison ist vorbei und das ERP-Projekt befindet sich im letzten Drittel der Umsetzungsphase. ERP-Spezialist Carsten Palleske hat mittlerweile den größten Teil der Masken überprüft und korrigiert. "Das meiste haben wir wohl hinter uns. Allerdings weiß man nie so genau, auf welche Herausforderungen man noch treffen wird. Es reicht, wenn ein Rahmen bei der Übernahme des Layouts nicht stimmt ? schon sind manuelle Anpassungen erforderlich", gibt Carsten Palleske zu bedenken. Dafür zu sorgen, dass die Parameter stimmen und die Zahnräder nahtlos ineinandergreifen, sei echte Fleißarbeit. Dem pflichtete Softwarepartner Horst Kragh bei: "Der Teufel steckt meist im Detail. Ein gutes Beispiel ist der administrative Bereich: BüroWARE war bislang so eingestellt, dass die Anwender über ihr Windows-Passwort automatisch auch Zugang zur Unternehmenssoftware erhielten. Sie mussten sich also kein zweites Mal einloggen. WEBWARE setzt hingegen aus Sicherheitsgründen standardmäßig auf getrennte Anmeldungen. Um das anzupassen müssen wir jeden einzelnen der rund fünfzig Accounts öffnen und korrigieren. Kein Problem, aber zweitaufwendig." Zudem gelte es, bestimmte Spielräume zu beschränken, sodass Anwender zum Beispiel nicht selbstständig ihre Passwörter ändern können. Froh ist Horst Kragh, dass sich sämtliche BüroWARE-Funktionen in WEBWARE übernehmen lassen: "Das ist eine echte Erleichterung. Bislang haben wir noch keine Stelle gesehen, an der das nicht geklappt hätte."
Der Terminplan für die Umstellung wird sich nach aktuellem Stand leicht verzögern ? auf Mitte Oktober. "Die Erfahrung lehrt uns: je genauer wir im Vorfeld testen, desto weniger kann später im Live-Betrieb schiefgehen. Eine flexible Zeitplanung für die Umstellung ist daher wichtig", meint Carsten Palleske. So bleibt auch noch genügend Zeit, um nebenbei Server und Virtualisierungstechnik weiter zu optimieren.



Dienstag, 28. Juni 2016

Abmahngefahr Datenschutz: Kein Kontaktformular ohne Datenschutzerklärung

Wer den Besuchern seiner Webseite ein Kontaktformular zur Verfügung stellt, muss über die Nutzung der dort eingegebenen Daten informieren. Fehlt eine Datenschutzerklärung, drohen Abmahnungen.



Dienstag, 5. April 2016

E-Commerce mit Infozoom

Best-Practice FORUM in Ahaus



Dienstag, 15. März 2016

Herzlichen Glückwunsch dem Team der gotomaxx zum Best of 2016

Der INNOVATIONSPREIS-IT 2016 richtet sich an innovative IT-Lösungen mit hohem Nutzen für den Mittelstand. Unser Partner, die gotomaxx software GmbH erhielt in diesem Jahr den Preis für den PDFMAILER inkl. Payment-Integration: Best-of-2016-Zertifikat.



Dienstag, 15. März 2016

Herzlichen Glückwunsch: Branchenlösung BüroWARE Vending mobile

Herzlich gratulieren wir dem Team der BIT Soft, um Stephan Meiringer und dem Team der mobileObject zum Best of 2016: Branchenlösung – BüroWARE Vending mobile.



Donnerstag, 10. März 2016

Verbraucherstreitbeilegung – Neue Pflichtangaben im Webshop seit 09.01.2016 erforderlich

Seit dem 09.01.2016 müssen Shop-Betreiber zusätzliche Angaben in Ihrem Webshop bereithalten. Weitere Hinweispflichten werden in diesem Zusammenhang 2017 folgen. Fehlende oder fehlerhafte Informationen können kostspielige Abmahnungen zur Folge haben. Was zu tun ist, um das zu vermeiden, erfahren Sie hier:



Dienstag, 19. Januar 2016

Das Ende von Safe Harbour und die Folgen

Am 06.10.2015 hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) das sogenannte „Safe-Harbour“-Abkommen für ungültig erklärt. Erwirkt wurde das Urteil von einem Österreicher, der mit dem Umgang seiner Daten durch Facebook nicht einverstanden war. Die Auswirkungen der Entscheidung sind weitreichend und stellen Unternehmen vor große Herausforderungen



Dienstag, 8. Dezember 2015

Achtung Abmahnung - Zahlungsmittel im Webshop

Nicht selten entscheiden die im Webshop zur Verfügung stehenden Zahlungsarten darüber, ob ein Kunde den gewünschten Artikel bestellt oder nicht. Händler müssen bei der Auswahl der Payment Services jedoch nicht nur die Kundenwünsche berücksichtigen, sondern auch gesetzliche Vorgaben einhalten. Das betrifft beispielsweise die auf Zahlungsmittel erhobenen Gebühren. Wer hier Fehler macht, muss Abmahnungen fürchten.



Donnerstag, 26. November 2015

Achtung Abmahnung – Hinweise zur Warenverfügbarkeit müssen richtig und aktuell sein

Wer im E-Commerce bestehen will, muss nicht nur seine Waren erfolgreich verkaufen, sondern sich auch gegen seine Konkurrenz behaupten. Wettbewerber können sich jedoch schnell anderer Marktteilnehmer entledigen, indem sie teure Abmahnung versenden. Um das zu verhindern, müssen Online-Händler zahlreiche rechtliche Vorgaben beachten und umsetzen. Dazu gehört u.a. die regelmäßige Aktualisierung des Webshops im Hinblick auf die Verfügbarkeit der angebotenen Produkte.



Mittwoch, 21. Oktober 2015

Neue gesetzliche Vorgaben durch das IT-Sicherheitsgesetz betreffen auch Online-Händler

Mit dem IT-SiG will der Gesetzgeber für mehr Sicherheit rund um das Internet sorgen. Die Verfügbarkeit soll gewährleistet sein, aber auch Cyberkriminalität eingedämmt werden. Zu diesem Zweck verpflichtet er nicht nur Betreiber entsprechender Infrastrukturen, sondern auch Anbieter von Telemedien. Betroffen sind von den Neuerungen deshalb auch Online-Händler.



Montag, 7. September 2015

SoftENGINE Partner Azubis eine Woche in Wien



Donnerstag, 23. Juli 2015

BGH: Urheberrechtsverletzung auch bei selbsterstellten Produktbildern

Immer wieder kommt es zu Abmahnungen wegen der Verletzung von Urheberrechten, wenn in Webshops fremde Produktfotos verwendet werden. Was liegt da näher, als eigene Bilder der angebotenen Artikel zu erstellen? Aber auch hier ist Vorsicht geboten. Denn selbst mit eigenen Bildern können Urheberrechte verletzt werden, wie der BGH kürzlich feststellte.



Montag, 6. Juli 2015

Ausbildung zum ERP-Spezialisten ISO-zertifiziert

Hauenstein, den 06. Juli 2015 _ Der Ausbildungsgang "ERP-Spezialist/-in (IHK)", den die SoftENGINE GmbH gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer anbietet, ist seit Kurzem ISO 9000 zertifiziert. Das Zertifikat der GZQ Gesellschaft zur Zertifizierung von Qualitäts- und Umweltmanagement-Systemen mbH gibt den Teilnehmern und ihren künftigen Arbeitgebern mehr Sicherheit. Sie ist auch ein Beleg für die hohe Qualität des Ausbildungsgangs.



Mittwoch, 1. Juli 2015

SoftENGINE presents - Die GoldPartner 2015

B.I.T. Soft GmbH | Die Automatisierer



Donnerstag, 2. April 2015

Amazon: Händler müssen lokale Retourenadressen oder kostenlosen Rückversand anbieten

Wer für den Verkauf seiner Waren Online-Marktplätze wie Amazon nutzt, hat den Vorteil eines etablierten und funktionierenden Shop-Systems und eines enormen Kundenstammes. Der Nachteil ist, dass die Verkaufsbedingungen vom Plattformbetreiber vorgeschrieben werden und vom Nutzer kaum an die eigenen Wünsche und Vorstellungen angepasst werden können. Seit dem 12. März 2015 müssen Amazon-Händler neue Vorgaben für die Warenrücksendung einhalten, wenn sie weiterhin über die Plattform verkaufen wollen.



Dienstag, 17. März 2015

Geheimtipp für Webagenturen und Systemhäuser

Handelsprozesse im Griff: ob E-Commerce, Multi-Channel oder Omni-Channel - SoftENGINE ERP auf der Internet World



Freitag, 13. März 2015

Nicht nur für Systemhäuser: Sprungbrett ins ERP II-Geschäft

Erfolgreiche Unternehmen setzen auf flexible, integrationsfähige IT-Systeme mit starkem Hang zum Internet. Die webbasierte ERP II-Lösung "WEBWARE" ist die ideale Plattform für Systemhäuser und Webagenturen, um eigene Lösungen zu entwickeln. Auf der CeBIT stellt Hersteller SoftENGINE den Cloud Service im eCommerce-Park in Halle 5 vor.



Mittwoch, 25. Februar 2015

Neues von Protected Shops

Bonitätsprüfungen rechtskonform durchführen



Montag, 16. Februar 2015

SoftENGINE : neuer Partner des E-Commerce-Leitfadens

Der E-Commerce-Leitfaden des Universitätsinstituts ibi research gehört zu den wichtigsten Nachschlagewerken für Online-Händler – und solche die es werden wollen. Von Online-Marktplätzen über Internetrecht bis zum Zahlungsverkehr umfasst das Kompendium quasi alle Facetten des Internetgeschäfts.



Donnerstag, 18. Dezember 2014

OLG Hamm: Marketplace-Händler haftet für unzulässige Amazon-Weiterempfehlungsfunktion

Wie bereits berichtet, haben Amazon- und eBay-Händler vor einiger Zeit verstärkt Abmahnungen erhalten, weil sich in ihren Angeboten eine Weiterempfehlungsfunktion befindet. Da die Marketplace-Händler diese Funktion nicht deaktivieren können und sie automatisch durch Amazon oder eBay eingefügt wird, waren einige Abgemahnte der Ansicht, dass sie für den Wettbewerbsverstoß nicht haften und ließen die Frage gerichtlich klären. Wegweisend dürfte nun die Ansicht des OLG Hamm sein, das eine Haftung bejaht.

Bereits mehrfach hatten Gerichte die Frage zu klären, ob ein Marketplace-Händler für einen Wettbewerbsverstoß seitens Amazon haftet. Die Fälle, die dem Landgericht (LG) Arnsberg zur Entscheidung vorgelegt wurden, betrafen die von Amazon automatisch in sämtliche Angebote eingefügte Weiterempfehlungsfunktion. Die Verkäufer hatten keinerlei Möglichkeit, diese zu deaktivieren und verkauften ihre Waren demzufolge immer unter Verwendung dieser Option.

Weiterempfehlungs-Mails sind unzulässige Werbung

Dass Weiterempfehlungsfunktionen unzulässige, da belästigende Werbung darstellen, hatte bereits der Bundesgerichtshof (BGH) in seiner „tell-a-friend“-Entscheidung festgestellt (Urteil vom 12.9.2013; AZ: I ZR 208/12). Wer derartige Mittel zur Bewerbung der eigenen Produkte zur Verfügung stellt, handelt unlauter im Sinne des Gesetzes und kann dafür abgemahnt werden. Die Frage drehte sich bei den aktuellen Verfahren folglich darum, ob der Amazon-Händler, der mit der Bereitstellung der Funktion überhaupt nichts zu tun hat, dennoch für sie gerade stehen muss.

Marketplace-Händler haftet für Amazons Wettbewerbsverstoß! Oder?

Das LG Arnsberg beantwortete diese Frage in zwei Verfahren völlig unterschiedlich. Im ersten Fall gab es (mit Beschluss vom 8.8.2014, AZ: I-8 O 99/14) dem abmahnenden Unternehmer Recht und erließ eine einstweilige Verfügung, die es dem Abgemahnten untersagte, weiterhin Waren bei Amazon unter Verwendung der Weiterempfehlungsfunktion zu verkaufen. Kurze Zeit später entschied es zu Gunsten des abgemahnten Händlers und wies die Unterlassungsklage ab (Urteil vom 30.10.2014, AZ: I-8 O 121/14). Gegen dieses Urteil legte der Kläger, der die Abmahnung ausgesprochen hatte, Berufung beim Oberlandesgericht (OLG) Hamm ein, deren Ergebnis nunmehr feststeht.

Marketplace-Händler kann sich nicht auf Verschulden Amazons berufen!

Weil sich die Parteien vor Gericht geeinigt haben, hat das OLG keine gerichtliche Entscheidung erlassen, weshalb es auch an einer entsprechenden schriftlichen Begründung fehlt. Der Anwalt des klagenden Unternehmers berichtet aber auf seiner Web-Seite, dass ein eindeutiger Hinweis der Richter zur Einigung zwischen den Parteien geführt hat. Danach habe das Gericht unmissverständlich zu verstehen gegeben, dass der Verkäufer, der sich für die Nutzung einer bestimmten Verkaufsplattform entscheidet, um seine Waren zu vertreiben, dafür zu sorgen hat, dass der Verkauf rechtskonform erfolgt. Er könne sich nicht mit einem bloßen Verweis auf das Handeln des Betreibers entlasten, auch dann nicht, wenn er auf diesen keinerlei Einflussmöglichkeit hat.

Haftung auch für fehlerhafte UVP-Preise

Bereits vorher hat das OLG Köln zu Lasten der Amazon-Händler entschieden. In den Verfahren ging es um die fehlerhafte Anzeige von UVP-Preisen, die ebenfalls durch Amazon selbst vorgenommen wurde und von den Verkäufern nicht beeinflussbar war. Auch diesbezüglich mussten sich die Marketplace-Händler den Wettbewerbsverstoß von Amazon zurechnen lassen.

Schadenersatzanspruch gegen Amazon?

Die Konsequenz aus dem Hinweis des OLG Hamm (auch wenn dieser nicht verschriftlicht wurde) ist, dass Amazon-Händler mit Abmahnungen rechnen müssen, solange der Plattformbetreiber keine Änderungen vornimmt. Ob und wie Betroffene einen durch Abmahnungen entstandenen Schaden auf Amazon abwälzen können, muss sich erst zeigen.

Wir bleiben dran.

Ihr Protected Shops Team



Dienstag, 9. Dezember 2014

Neue Umsatzsteuerregelungen beim Verkauf von eBooks, Apps und Co. Ab 1.1.2015

Mitten im Weihnachtsgeschäft müssen Online-Händler gesetzliche Neuerungen beachten und im Shop umsetzen. Betroffen sind neben Lebensmittelhändlern (wir berichteten) auch Verkäufer „elektronisch erbrachter Leistungen“ wie Apps, eBooks, Downloads und Streams. Ab dem 1.1.2015 treten Neuerungen innerhalb der Mehrwertsteuer-Systemrichtlinie (MwStSystRL) in Kraft. Folge davon ist, dass sich die betroffenen Unternehmer, die ihre Leistungen auch im europäischen Ausland erbringen, mit dem Steuerrecht der entsprechenden Länder auseinandersetzen und ihre Shop-Seite umgestalten müssen. In der umsatzstärksten Zeit des Jahres würden die meisten Shop-Betreiber auf diesen Extraaufwand sicher gerne verzichten.

Was ändert sich?

Ab dem 1.1.2015 sind Umsätze, die im europäischen Ausland beim Verkauf bestimmter Waren erzielt werden, nicht mehr im Land der Niederlassung des Verkäufers abzuführen, sondern in dem Mitgliedstaat, in dem der Käufer seinen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Mit der Gesetzesänderung richtet sich „der Ort der Leistungserbringung“ also nicht mehr nach dem Verkäufer, sondern nach seinem Kunden.

Wer ist betroffen?

Die Neuregelung bezieht sich auf Unternehmer, die ihre Leistungen gegenüber Verbrauchern erbringen. Betroffen ist folglich ausschließlich der b2c-Handel. Im b2b.Bereich bleibt es bei den bekannten Vorgaben. Relevant werden die Änderungen zudem nur dann, wenn der Händler seine Waren in das europäische Ausland vertreibt. Liefert der Verkäufer ausschließlich innerhalb des eigenen Sitzlandes, ändert sich nichts.

Welche Waren sind betroffen?

Die neuen Vorgaben gelten auch nicht für sämtliche Waren. Die Änderung bezieht sich auf Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehdienstleistungen sowie elektronisch erbrachte Dienstleistungen. Für Online-Händler sind vor allem Letztgenannte relevant.

Darunter fallen Downloads und Streams von Videos, Musik, Filmen, Texten oder anderen Informationen, Applications (Apps), Software sowie deren Update und Fernwartung, eBooks, Online-Spiele, Suchmaschinen und andere Internetdienste, sofern sie entgeltlich sind, aber auch das Webhosting oder Erstellen von Web-Seiten.

Gelten die Neuerungen für alle „digitalen Inhalte“?

Die Gesetzesänderung bezieht sich allerdings nur auf Leistungen, die auf elektronischem Weg erbracht werden. Das sind solche, die über das Internet oder ein anderes elektronisches Netz erfolgen. Das trifft nicht auf digitale Inhalte zu, die auf einem Datenträger gespeichert und an den Käufer übermittelt werden. Für Musik, Filme, Software und Co. die sich auf CDs, DVDs, USB-Sticks oder anderen Datenträgen befinden, bleibt es folglich bei den alten rechtlichen Anforderungen. Die Umsatzsteuer ist in dem Land abzuführen, in dem der Verkäufer seinen Sitz hat.

Der Gesetzgeber stellt auch klar, dass es sich nicht deshalb um „elektronisch erbrachte Leistungen“ handelt, weil die Bestellung auf elektronischem Weg, etwa per „Bestell-Button“ oder mittels E-Mail erfolgt ist. Folglich sind nicht alle Online-Händler von den Änderungen betroffen, sondern nur Verkäufer der oben genannten Leistungen.

Was muss getan werden?

Da die Umsatzsteuer für elektronisch erbrachte Leistungen in dem Land abgeführt werden muss, in dem der Käufer seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, muss sich der Händler mit den Steuergesetzen der Mitgliedstaaten befassen, in die er liefert. Er muss sich in jedem Land steuerrechtlich registrieren lassen, eine Steuererklärung abgeben und den angefallenen Steuerbetrag abführen. Darüber hinaus muss er sich selbstverständlich an die weiteren rechtlichen Vorgaben halten, etwa beim Inhalt und der Gestaltung von Rechnungen.

Wer EU-weit liefert, muss demnach 28 verschiedene Gesetze kennen und einhalten, 28 Registrierungen vornehmen und jährlich 28 Steuererklärungen abgeben. Gerade kleine und mittelständische Unternehmer (KMU) dürfte das vor nahezu unlösbare Aufgaben stellen.

Gibt es einen leichteren Weg?

Die Änderungen sollen mehr Steuergerechtigkeit schaffen, um den Handel mit elektronischen Leistungen auch für KMU interessanter zu machen. Um diese durch den zusätzlichen Aufwand nicht abzuschrecken, hat der Gesetzgeber ein vereinfachtes Verfahren, das sog. „Mini-One-Stop-Shop“-Verfahren (MOSS), eingeführt. Unternehmer müssen sich – wenn sie sich dafür entscheiden – lediglich bei einer zentralen Stelle, in Deutschland der bei der Bundeszentrale für Steuern angegliederten „kleinen einzigen Anlaufstelle“ (KEA), registrieren, dort quartalsweise eine Erklärung über sämtliche im europäischen Ausland erbrachten Umsätze abgeben und die Steuern als Gesamtbetrag abführen. Die KEA übernimmt dann die Weiterleitung und Verteilung.

Eine Registrierung für das MOSS ist seit dem 1.10.2014 möglich:

https://www.elsteronline.de/bportal/bop/Oeffentlich.tax

Besteht weiterer Handlungsbedarf?

Neben der Einhaltung der neuen steuerrechtlichen Vorgaben kommt auf die betroffenen Unternehmer aber noch weiterer Handlungsbedarf zu. Nach der Preisangabenverordnung (PAngV) sind Online-Händler verpflichtet, Gesamtpreise auf der Shop-Seite anzugeben. In diese müssen die Mehrwertsteuer und weitere Bestandteile bereits einberechnet sein, damit der Kunde weiß, welche Kostenlast insgesamt auf ihn zukommt.

Wenn sich künftig der Mehrwertsteuersatz aber danach richtet, aus welchem Land der Käufer stammt, kann eine Berechnung des Gesamtpreises erst dann erfolgen, wenn das System diese Information erhalten hat. Der Webshop muss also so gestaltet sein, dass der Interessent, bevor er genauere Informationen zum Produkt erhält, angeben muss, in welchem Mitgliedstaat er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort hat.

Welche Umsetzungsmöglichkeiten gibt es für die rechtskonforme Preisangabe?

Um eine korrekte Preisangabe zu gewährleisten, kann eine Checkbox in das System eingepflegt werden, die gleich nach Betreten des Webshops den Kunden um die entsprechende Angabe bittet. Möglich ist auch die Verwendung von Geo-Targeting oder Länderdomains („… .de“, „… .at“, „… .nl“). In jedem Fall ist eine technische Anpassung des Shops erforderlich.

Eine einfachere Handhabung könnte die Verwendung von Einheitspreisen darstellen. Gibt der Verkäufer seine Preise also in der Form „9,90 EUR inkl. MwSt“ für alle seine (in- und ausländischen) Kunden an, muss er nicht bereits zu Beginn des Besuchs den Wohnort abfragen, sondern kann das innerhalb des Bestellverlaufs tun. Der Nachteil bei diesem Verfahren ist dann allerdings, dass der Gewinn des Händlers davon abhängt, aus welchem Land der Käufer kommt.

Ob diese Vorgehensweise seitens der Gerichte als rechtskonform eingestuft wird, muss allerdings zunächst abgewartet werden.

Zu beachten ist darüber hinaus, dass sich die Höhe des Mehrwertsteuersatzes auch danach richtet, welches Produkt verkauft wird. So unterliegen eBooks in einigen Mitgliedstaaten einem ermäßigten Steuersatz. Einen Überblick über die Steuersätze der EU-Mitgliedstaaten erhalten Sie hier:

http://ec.europa.eu/taxation_customs/resources/documents/taxation/vat/how_vat_works/rates/vat_rates_de.pdf

Fazit

Festzuhalten ist, dass die rechtlichen Neuerungen wieder einiges an Arbeit nach sich ziehen, und das zu einer Zeit, in der Shop-Betreiber ohnehin alle Hände voll zu tun haben. Wer keine Abmahnungen riskieren will, sollte sich schnellstmöglich bei der KEA registrieren und sein Shopsystem den neuen Anforderungen anpassen. Über die weiteren rechtlichen Entwicklungen in diesem Bereich halten wir Sie natürlich auf dem aktuellsten Stand.

Ihr Protected Shops Team



Montag, 1. Dezember 2014

Lebensmittelkennzeichnung: neue gesetzliche Vorgaben ab dem 13.12.2014

Kaum hat sich die Aufregung um die Verbraucherrechte-Richtlinie (VRRL) ein wenig gelegt, müssen sich Shop-Betreiber erneut mit gesetzlichen Neuerungen auseinandersetzen. Auch wenn es in diesem Fall „nur“ Lebensmittelhändler trifft, dürften auch diese mitten im Weihnachtsgeschäft, der umsatzstärksten Zeit des Jahres, nur wenig Zeit und Ressourcen haben, sich mit den Änderungen zu befassen oder diese gar umzusetzen. Dennoch drohen Abmahnungen, wenn die Vorgabe nicht eingehalten werden. Im Gegensatz zur VRRL hat der Gesetzgeber in diesem Fall allerdings Übergangsregelungen getroffen!



Dienstag, 11. November 2014

IT-Entscheider zu Gast bei Freunden

SoftENGINE Best Practice Forum: Von Anwendern für Anwender



Freitag, 31. Oktober 2014

Neuigkeiten von Protected Shops

Neue Abmahngefahr: Weiterempfehlungs-Funktion bei Amazon und ebay



Dienstag, 14. Oktober 2014

SoftENGINE Update - Ausgabe 2/2014

Für Anwender und Freunde der BüroWARE ERP und WEBWARE ERP 2

Solution Days - Rückblick und Ausblick | WEBWARE 2.0 - Erste Einblicke | Referenz - Markus Temming GmbH | Protected Shops - Google Shopping | SoftENGINE Best-Practice Forum
Download PDF >>



Mittwoch, 27. August 2014

SoftENGINE Partnerinfotag in Berlin

ERP-Software im Partnercheck



Dienstag, 22. Juli 2014

SoftENGINE auf der Suche nach strategischen ERP- Vertriebs- & EntwicklungsPartnern

Für Web-Agenturen, IT-Händler, Software- und Systemhäuser, die den Weg in den ERP-Markt suchen, eröffnet sich jetzt eine gute Gelegenheit: Das südpfälzer Softwarehaus SoftENGINE sucht Vertriebs- und Entwicklungspartner für die beiden Unternehmenslösungen BüroWARE basic und WEBWARE. Das Partnerprogramm wird auf bundesweiten Partnerinfotagen vorgestellt: 26. August in Berlin sowie 01.10.2014 in Krailling bei München.



Montag, 7. Juli 2014

Premiere für die Cloud-ERP WEBWARE 2.0

Drei Tage lang gaben sich Entwickler, Berater und Anwender in Landau/Pfalz ein Stelldichein. Die SoftENGINE Solution Days, die am Donnerstag zu Ende gingen, sind die wichtigste Veranstaltung zu den beiden Unternehmenslösungen BüroWARE und WEBWARE. Zu den technischen Highlights der Veranstaltung gehörte das neue WEBWARE 2.0, das in Landau erstmals vorgestellt wurde.



Freitag, 30. Mai 2014

Was Händler bis zum und genau am 13.6.2014 erledigt haben müssen

Wichtig für all unsere Kunden: „Endspurt“ - Was Händler bis zum und genau am 13.6.2014 erledigt haben müssen" (www.ecommerce-leitfaden.de) Neben den Neuerungen im Widerrufsrecht und der Erweiterung der Informationspflichten kommt es durch die Umsetzung der Verbraucherrechte-Richtlinie (VRRL) am 13.6.2014 auch in anderen Bereichen, die den Warenversandhandel über das Internet betreffen, zu rechtlichen Änderungen. Bestimmte Gebühren müssen künftig der Höhe nach beschränkt, der Bestellprozess und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gegebenenfalls angepasst werden. Verbesserungen für Händler gibt es allenfalls bei der Pflicht zur Preisangabe. Es ist also noch einiges zu tun.

http://www.ecommerce-leitfaden.de/endspurt-was-haendler-bis-zum-und-genau-am-1362014-erledigt-haben-muessen.html

 



Donnerstag, 8. Mai 2014

1. Platz bei „Best in eCommerce 2014“

In der Kategorie Beste Performance-Verbesserung punktet SoftENGINE



Mittwoch, 30. April 2014

SoftENGINE präsentiert ERP für E-Commerce & Multichannel auf der TOOLS 2014

Unter dem Namen „tools“ startet am 7. und 8. Mai 2014 ein neues Messeformat für webbasierte Businessanwendungen in Berlin. Auf der anwenderorientierten Veranstaltung präsentieren wir unsere Lösungen für den Multichannel-E-Commerce und geben im Rahmen eines Vortrages wertvolle Tipps zur Produktdatenpflege. Mit Hinblick auf die wachsende IT-Bedeutung, wird der Fokus der tools-Messe auf die Optimierung von Geschäftsanwendungen mittels webbasierter Tools gelegt. Das neue Messeformat soll ein Treffpunkt für Vertreter der Fachabteilungen und Anbieter von internetbasierten Tools werden. Diese können sich im Rahmen der Expo und zahlreichen Konferenz- und Seminarformaten gemeinsam austauschen.

SoftENGINE auf Best in eCommerce Berlin


Mittwoch, 23. April 2014

Erstklassiges Partnerprogramm



Donnerstag, 27. März 2014

SoftENGINE-Partner GJS EDV Lösungen auf der Pro Wein 2014

Wer Unternehmenslösungen verkaufen will, sollte wissen, von was er spricht. Nicht nur in technischer Hinsicht, sondern vor allem mit Blick auf die Anforderungen der Firmenkunden. Genau das ist der Grund, warum Softwarehäuser mit spezifischem Branchenwissen bessere Marktchancen haben als Querschnittsanbieter. SoftENGINE-Partner GJS EDV Lösungen erkannte dies früh und ist seit vielen Jahren mit der Branchenlösung „BüroWARE Wein“ erfolgreich in der „Reben-Branche“ aktiv. Anfang der Woche präsentierte das Softwarehaus die Branchensoftware auf der „Pro Wein“. Die internationale Fachmesse für Weine und Spirituosen fand 23. bis zum 25. März 2014 in Düsseldorf statt.



Dienstag, 11. März 2014

CeBIT 2014 – positive Zwischenbilanz

Erfolgreicher Messestart für die SoftENGINE GmbH: Das Softwarehaus liegt nach den ersten beiden Messetagen voll im Plan. SoftENGINE ist Hauptsponsor des eCommerce-Parks in Halle 6, der von der Distribution² GmbH organisiert wird. Der südpfälzer ERP-Anbieter verzeichnet ein großes Interesse an E-Commerce-konformen Unternehmenslösungen. Besonders Fokus steht in diesem Jahr das Agenturprogramm „WEBWARE 36“, das Web-Agenturen den Weg ins ERP-Geschäft ebnet.

Der eCommerce-Park auf der CeBIT ist eine echte Besonderheit: Während auf den meisten Einzelständen einzelne Produkte im Fokus stehen, geht es im eCommerce-Park um ganzheitliche Lösungen. Der Name der Produkte, ist dabei zunächst zweitrangig. „Erfolgreiche E-Commerce-Unternehmen haben viele Partner – zum Beispiel für Logistik, Multi-Channel-Marketing, Zahlungssysteme oder Warenwirtschaft. Im eCommerce-Park laufen die einzelnen Fäden zusammen“, erklärt Helmut Dietz, Vertriebsleiter der SoftENGINE GmbH. Das südpfälzer Softwarehaus ist – wie bereits im letzten Jahr – Hauptsponsor des Parks. Die rund 30 Aussteller kennen und schätzen sich seit Jahren. Dementsprechend gut sei die Zusammenarbeit, erklärt Dietz: „Wir sind wie eine große Familie. Für uns ist es nicht wichtig, ein bestimmtes Produkt zu verkaufen. Wir wollen, dass Kunden genau das Produkt finden, das auch tatsächlich am besten passt.“ Mit dem bisherigen Verlauf der CeBIT ist er voll zufrieden. Das liege allerdings weniger am Interesse der Laufkundschaft, sondern vielmehr an der professionellen Vorbereitung des Messeauftritts. „Unser Team war in den Wochen vor der CeBIT sehr fleißig. Wir haben unzählige Kunden, Interessenten und Partner angesprochen. Das zahlt sich aus – in Form voller Terminkalendern und hochkarätiger Gesprächspartner“, betont Helmut Dietz.

Agenturen im Fokus

Zu den wichtigsten Messethemen zählt das Agenturprogramm „WEBWARE 36“, das SoftENGINE einige Wochen zuvor startete. Ziel ist es, Webagenturen eine Brücke ins ERP-Geschäft zu bauen. „Agenturen sind für kleine und mittelständische Unternehmen meist der erste Ansprechpartner in Sachen IT und Internet. Eine kaufmännische Lösung im Portfolio öffnet neue Horizonte“, unterstreicht Vertriebsleiter Dietz. Die meisten Agenturen hätten die Wachstumsperspektive durchaus realisiert. Dennoch bestünden angesichts der Komplexität es Themas mitunter Berührungsängste. „Wir verfolgen allerdings keinen kommerziellen Ansatz. Uns geht es vor allem um Know-how-Transfer. Das kommt bei den Agenturen gut an“, sagt Helmut Dietz. Grundsätzlich könne jede Webagentur von WEBWARE 36 profitieren.

Der eCommerce-Park von Distribution² befindet sich in Halle 5/Stand K18. Ein weiterer SoftENGINE-Stand ist in Halle 6/Stand L18 positioniert.



Dienstag, 11. März 2014

SoftENGINE auf der CeBIT 2014

Aller guten Dinge sind drei



Donnerstag, 27. Februar 2014

Die nächste Dimension des E-Commerce SoftENGINE auf der InternetWorld 2014

Der ERP-Anbieter SoftENGINE GmbH war zum ersten Mal auf der InternetWorld dabei. Das Softwarehaus nutzt aufden zwei Münchener Messetagen die Gelegenheit, um Webagenturen mit dem Marketingprogramm „WEBWARE36“ für den ERP-Markt zu begeistern.

Im Internet herrscht ein hoher Wettbewerbsdruck – das gilt nicht nur für Webagenturen, sondern vor allem für ihre Kunden. Schließlich hängt der Erfolg im Web nicht allein von einem raffinierten Webshop und einer starken Präsenz ab. Mindestens ebenso wichtig sind effiziente Geschäftsprozesse. Die lassen sich allerdings nur realisieren, wenn Front-End und Back-Office exakt aufeinander abgestimmt sind. Genau solche Komplettlösungen präsentiert SoftENGINE mit den beiden ERP-Systemen „BüroWARE“ und „WEBWARE“. Parallel hierzu startete Anfang des Jahres das Agenturprogramm „WEBWARE 36“, das Webagenturen für das Thema „ERP“ sensibilisiert und von SoftENGINE auf der InternetWorld vorgestellt wurde. „Kombinieren Agenturen das vorhandene E-Commerce-Wissen mit fundiertem ERP-Know-how, können sie mit wenig Aufwand ein sicheres zweites Standbein aufbauen“, so Vertriebsleiter Helmut Dietz, der sich überaus zufrieden mit den Kontakten auf der Messe zeigte.

Interessenten, die sich in München nicht informieren konnten, haben ab 10.03.2014 die Möglichkeit, dies auf der CeBIT in der Halle 6, K18 – L18 oder online unter www.softengine.de/webware36 nachzuholen.



Montag, 24. Februar 2014

Wir gratulieren BIT Soft GmbH zum 1. Platz unter den „SoftENGINE Gold-Partnern 2014“

Wir gratulieren zum 1. Platz unter den „SoftENGINE Gold-Partnern 2014“: Die BIT Soft GmbH mit ihrem Team um Stephan Meiringer verfügt über umfangreiche Erfahrungen im Vertrieb und in der Einführung kaufmännischer Softwarelösungen. Bereits seit 1989 hat das Unternehmen zahlreiche Installationen und Betreuungen für Firmen der unterschiedlichsten Größen und Branchen erfolgreich durchgeführt. Die BüroWARE kennen die Hannoveraner schon seit 1995. „Wir dachten 1995 auf der CeBIT: „Die spinnen, die Pfälzer!“, als wir dort eine WINDOWS-Version entdeckten. 1996 hatten alle Anbieter eine mehr oder weniger lauffähige Windows-Version parat – die SoftENGINE aber bereits den „Designer“, der Anpassungen erlaubte. 1997 stellte SoftENGINE dann eine sehr ausgereifte Finanzbuchhaltung vor, die neben vielen Komfortfunktionen auch eine ergonomische Verbuchung in einer vertikalen Erfassungsmaske erlaubte. Als dann 1998 der CRM / Office Planer vorgestellt wurde, konnten wir nicht mehr „nein“ sagen. Die Fülle der integrierten Module war einfach zu groß, und wir entschlossen uns BüroWARE als Lösung zu vermarkten.“ – bis heute erfolgreich und mit vielen Spezialthemen: -BüroWARE premium Projektgeschäft, -OXID eShop Lösungen, Certified Solution Partner -gotomaxx Lösungspartner für PDFMAILER - Kompetenz-Center für die sol:fusion Internetshopintegration, - Autorisierter Partner der ebay Auktionssteuerung - Autorisierter Partner für die @mobile OFFICE Integration für PDA - Autorisierter MAX! Consult Vertriebspartner für integrierte Unternehmensplanung - Branchenhersteller: BüroWARE VENDING Lösung für Operator in der Automatenwirtschaft - Branchenanbieter: BüroWARE Versandhandel Mehr unter: http://www.bit-soft.de/



Montag, 24. Februar 2014

Wir gratulieren zu Platz 2 und zum Partnerstatus „SoftENGINE GoldPartner 2014“!

Wir gratulieren zu Platz 2 und zum Partnerstatus „SoftENGINE GoldPartner 2014“! MS Solutions GmbH – die ERP Gruppe für branchenspezifische Softwarelösungen: Als langjähriger SoftENGINE Partner bietet die MS Solutions GmbH die Branchenlösungen "BüroWARE Oil", "BüroWARE Recycling" und "BüroWARE Drinks" an. In einem weiteren Geschäftsbereich liefert MS Solutions Zusatzmodule für BüroWARE, welche die Funktionsbreite und den Automatisationsgrad nochmals steigern. URL: http://www.ms-solutions-it.de/



Montag, 24. Februar 2014

Wir gratulieren seidemann:solutions GmbH zum Partnerstatus „SoftENGINE GoldPartner 2014“

Die seidemann: solutions GmbH ging 1997 aus einer Einzelfirma hervor, die Philipp Seidemann bereits 1994 gegründet hatte. Der Firmensitz befindet sich im historischen Industrieareal “Wendler-Fabrik” am Rande der Reutlinger Innenstadt. „Mit inzwischen etwa 20 Mitarbeitern bieten wir unseren Kunden alles rund um das Thema IT, ERP, eCommerce und Internet an. Zu unserem Kundenkreis gehören über 300 Unternehmen im gesamten Bundesgebiet und über 150 Arztpraxen in der Region. Zahlreiche Partnerschaften mit Herstellern sind die Grundlage für die qualifizierte und Kompetente Durchführung der Kundenprojekte. Hier die wichtigsten Partnerschaften: - SoftENGINE Partner - OXID Certified Premium Solution Partner - Inoxision Archive Enterprise Partner - Tobit Partne Quelle: http://www.seidemann.com/ Wir gratulieren zum Partnerstatus „SoftENGINE GoldPartner 2014“



Freitag, 21. Februar 2014

SBS Datensysteme GmbH wird ein Gold-Partner 2014

SBS Datensysteme GmbH ist ein Komplettanbieter im Bereich kaufmännischer Software und seit 1996 Partner der SoftENGINE. „Mit unserer Branchenanwendung stellen wir für den Bereich Medizintechnik eine umfassend einsetzbare Lösung bereit. Die Standardfunktionalitäten der BüroWARE Premium bieten eine hervorragende Plattform für die Realisierung der Anforderungen in diesem Bereich." (Quelle Webseite) Ein Blick in den Imagefilm des „SoftENGINE Gold-Partners 2014“ lohnt sich: http://www.sbs-cottbus.de/de/unternehmen/firmenprofil.html



Donnerstag, 20. Februar 2014

Wir gratulieren Handshake EDV

Die HANDSHAKE EDV - Dienstleistungs GmbH ist seit über 15 Jahren bundesweit erfolgreich als Systemhaus mit Sitz in Duisburg. Durch fundierte Beratung, termingerechte Ausführung, fachgerechte Installation und technisches Wissen wird mit dem Kunden eine langfristige Partnerschaft aufgebaut. Spezialgebiete des Unternehmens sind: •Unternehmensanalyse •Hard- und Software - Lösungen mach Maß •Entwicklung von Branchenlösungen auf der Basis der CRM / ERP Software BüroWARE (BüroWARE Liquid für den Getränkehandel) •EDV–Konzepte, umfassende Beratung zu Software - und Hardwarefragen •flexible kaufmännische Software und Speziallösungen •Konfiguration der Software auf die Anforderungen Ihres Unternehmens •Schulung der Firmenmitarbeiter in Seminaren oder vor Ort •technische Installation, Einrichtung der Software und technischer Service •Kunden-Hotline und Fernwartung •Schnittstellenprogrammierung Wir gratulieren zum Partnerstatus „SoftENGINE GoldPartner 2014“ http://www.handshake-edv.org/



Mittwoch, 19. Februar 2014

Wir gratulieren Standardsoftware zum Partnerstatus „SoftENGINE Gold-Partner 2014“

Die STANDARDSOFTWARE GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen der IT- Branche mit den Schwerpunkten "kaufmännische Softwarelösungen" und "Projektgestaltung". Die STANDARDSOFTWARE GmbH wurde im Jahre 2005 aus einer langjährigen, erfolgreich am Markt operierenden Unternehmensberatungsgesellschaft gegründet und verbindet technisches und kaufmännisch strategisches Know- how auf allen Ebenen: Branchenlösungen: - BüroWARE Event (Kaufmännische Eventorganisation für Veranstaltungslocations) - BüroWARE Fashion (für die Textilwirtschaft) - BüroWARE Factory (Produzierende Unternehmen) Kaufmännische Standard-Lösungen: - BüroWARE Allgemein - WEBWARE Quelle: www.standardsw.com Wir gratulieren zum Partnerstatus „SoftENGINE Gold-Partner 2014“



Dienstag, 18. Februar 2014

Wir gratulieren eRichert IT Consulting

Der „SoftENGINE Gold-Partner 2014“ erichert IT Consulting konzentriert sich neben dem klassischen ERP-Geschäft auf die Branchenlösungen „BüroWARE ERPrint“ für die Druckindustrie, Werbeagenturen und Werbemittelhändler und –hersteller sowie auf eCommerce und Produktions-Lösungen. „Im Jahr 2001 als Systemhaus gegründet, konzentrieren wir als Firma erichert IT-Consulting uns auf den IT-Support und die Beratung von Klein- und Mittelständischen Unternehmen, sowie Großkunden und öffentliche Auftraggeber. Von der IT-Infrastruktur über die Serverplattformen bis hin zu der ERP-Lösung und Archivierung von Unternehmensdaten können wir komplette IT-Lösungen realisieren - alles aus einer Hand, mit einem Ansprechpartner und vielen Kernkompetenzen. So entfallen für Sie zeitintensive Gespräche zwischen mehreren IT-Dienstleistern. Durch unser IT-Bereichsübergreifendes Controlling halten wir auch die Kosten für Sie im Auge. Wir kümmern uns - damit Sie weniger Kosten und Aufwand mit der EDV und der Administration haben.“ (Quelle Webseite) http://www.erichert.de



Montag, 17. Februar 2014

CTECH wird ein Gold-Partner 2014

Die CTECH Datentechnik ist seit nunmehr 20 Jahren im IT-Business tätig und war 1993 der erste SoftENGINE Partner. Nun gratulieren wir zum „SoftENGINE Gold-Partner 2014“ Status. „Naheliegend, dass in einem derart schnelllebigen Sektor wie der Datenkommunikation, der Hardware- und Softwarebranche Flexibilität, Innovation und die Fähigkeit auf die aktuellen Bedürfnisse des Marktes einzugehen wichtiges Handwerkszeug sind. Wir bieten unseren Kunden professionelle Dienstleistungen und Lösungen. Geplant und ausgeführt mit technischem Know-how, Effizienz und strategischer Kompetenz. Unkompliziert und pragmatisch die tägliche Routine zu automatisieren gibt Ihnen und uns mehr Zeit für das Wesentliche.“ Stellt sich das Unternehmen auf der Webseite vor: http://www.ctech-suew.de/ Schwerpunkt: BüroWARE WEBWARE eCommerce-Projekte und Unterstützung im Projektgeschäft der Branchenlösung BüroWARE Wein (Gerhard J. Schmid EDV).



Montag, 17. Februar 2014

Wir gratulieren EUROKaufmann

Das Team der Eurokaufmann aus Chemnitz ist Spezialisten für den Einsatz betriebswirtschaftlicher Software. "Unser Schwerpunkt liegt dabei auf dem Produkt BüroWARE der SoftENGINE GmbH, ganz speziell im Bereich Finanzwesen, aber auch die komplexe Nutzung aller BüroWARE-Module wie beispielsweise ERP, CRM ist unser Thema." Unsere Mitarbeiter bieten Ihnen schnelle und unkomplizierte Unterstützung bei der Vorbereitung, Einrichtung, Anpassung, Inbetriebnahme und laufenden Nutzung der Software BüroWARE inkl. Erweiterungen und Zusatzprodukte und garantieren eine fachgerechte und effektive Bearbeitung Ihrer Anfragen. In Seminaren und Workshops geben wir unser Wissen an Ihre Mitarbeiter weiter." Quelle Webseite. Wir gratulieren dem Team der Eurokaufmann zum Status "SoftENGINE Gold-Partner 2014" www.eurokaufmann.de



Montag, 17. Februar 2014

SoftTRADE wird ein Gold-Partner 2014

Der „SoftENGINE Gold-Partner 2014“ SoftTrade versteht sich als qualifizierter Berater und Dienstleister für mittelständische Unternehmer. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Einführung, Weiterentwicklung und dem Support von ERP-Systemen und sinnvollen Zusatzprogrammen. Seit 1997 ist das Hünfelder Unternehmen Partner der SoftENGINE. „Unsere Kundenbeziehungen sind von Kontinuität und inhaltlicher Dynamik geprägt. Wir stehen mit unseren Kunden in einem aktiven und offenen Dialog, um praxisgerechte und optimale Lösungen mittels anpassbarer ERP-Software und ergänzenden Software-Spezialprodukten zu realisieren“, so die Unternehmensbeschreibung auf der Homepage: http://www.softtrade.de/ Schwerpunkte: BüroWARE WEBWARE Branchenlösungen BüroWARE RENT (Vermietung von Baumaschinen) und BüroWARE Hobas (ERP-Branchenlösung für Baumärkte, den Baustoffhandel sowie den Holz- und Stahlhandel)



Freitag, 14. Februar 2014

Wir gratulieren zum Partnerstatus „SoftENGINE Gold-Partner 2014“

Das Team der Koch IT Solutions ist bereits seit 1996 SoftENGINE Partner- Nun gratulieren wir zum „SoftENGINE Gold-Partner 2014“. „Als Premium Partner sind wir seit vielen Jahren Spezialist für die Einführung und Betreuung professioneller Business- Software der Produktreihe BüroWARE, INOXISION und MKG. Diese umfassen den kompletten Bereich kaufmännischer Softwarelösungen wie Warenwirtschaft / ERP, PPS, CRM, FIBU, ANBU, KASSE, E-Commerce, Archivierung, Dokumenten Management und vieles mehr. Diese Softwarelösungen zeichnen sich durch höchste Flexibilität und individuelle Anpassbarkeit an Ihre betrieblichen Erfordernisse aus. Selbstverständlich bieten wir Ihnen auch die komplette Hardware mit technischem Service. Das bedeutet für sie einen kompetenten Ansprechpartner für alle Unternehmensbereiche und damit Investitionssicherheit.“ (Quelle Homepage). Wir gratulieren zum Partnerstatus „SoftENGINE Gold-Partner 2014“ www.koch-it-solutions.de



Donnerstag, 13. Februar 2014

Wir gratulieren unserem „SoftENGINE GoldPartner 2014“ TIWISO Business Software GmbH

Das Unternehmen aus Köln ist seit 2008 SoftENGINE Partner und hat sich auf standardisierte ERP- und eCommerce-Lösungen spezialisiert.



Mittwoch, 12. Februar 2014

EST GmbH wird ein Gold-Partner 2014

EST GmbH wurde bereits 1995 von Werner Stepan und Sabine Rieger gegründet und ist seit 1995 SoftENGINE Partner. Wir gratulieren dem ERP- & PPS-Spezialisten aus Aalen zum Partnerstatus „SoftENGINE GoldPartner 2014“ www.est-gmbh.com



Dienstag, 11. Februar 2014

Wir gratulieren dem Team der ASL Softwareentwicklung Werner Baum GmbH & Co. KG

Wir gratulieren dem Team der ASL Softwareentwicklung Werner Baum GmbH & Co. KG zum Partnerstatus „SoftENGINE Gold-Partner 2014“. Der ERP – und PPS Spezialist aus Leipheim ist bereits seit 1996 Partner der SoftENGINE und bietet mit der BüroWARE Factory eine Branchenlösung für die auftragsbezogene Fertigung.



Montag, 10. Februar 2014

World-of-edv wird ein SoftENGINE Gold-Partner 2014

Das Systemhaus World-of-edv wurde 2006 von Herrn Thomas Wagner gegründet und ist seit 2006 SoftENGINE Partner. Wir gratulieren dem ERP- & eCommerce-Spezialisten aus Neuötting zum Partnerstatus „SoftENGINE GoldPartner 2014“ www.world-of-edv.de



Montag, 10. Februar 2014

Wir gratulieren PSL- Christof Plehn

Das Thüringer Unternehmen um Christof Plehn ist bereits seit 2006 Partner der SoftENGINE und konzentriert sich auf klassische ERP-Projekte, insbesondere im eCommerce. Die Erfahrungen mit Anbindungen an die eCommerce-Lösungen Amazon, EmMida (Speed4Trade), epages, Magento, Oxid, xtcommerce machen ihn zu einem Spezialisten im eCommerce-Umfeld. Wir gratulieren zum Partnerstatus „SoftENGINE Gold-Partner 2014“ www.psl-thueringen.de



Montag, 10. Februar 2014

Wir gratulieren Münch Gesellschaft für IT-Solutions mbH

Die Münch Gesellschaft für IT-Solutions mbH ist ein in zweiter Generation geführtes technologie- und Dienstleistungsorientiertes Systemhaus mit Sitz in Lohne (Oldenburg). Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung gehören sie zu den Pionieren in der jungen IT- Branche. Der „SoftENGINE Gold-Partner 2014“ ist seit 2005 SoftENGINE Partner und konzentriert sich neben den klassischen ERP-Projekten auf Branchenlösungen für Großtierarztpraxen und Großschlachtereien. http://muench-its.de/



Freitag, 7. Februar 2014

Wir gratulieren Phoenix Data Systems

Das Unternehmen aus Mürzzuschlag (Steiermark) ist bereits seit 2001 Partner der SoftENGINE und konzentriert sich auf klassische ERP-Projekte, eCommerce-Projekte mit Oxid eSales sowie Hardwarelösungen. Wir gratulieren zum Partnerstatus „SoftENGINE Gold-Partner 2014“ http://www.phoenixds.at/



Donnerstag, 6. Februar 2014

EDV Hattinger wird ein Gold-Partner 2014

Unser "SoftENGINE Gold-Partner 2014" EDV Hattinger versteht sich als Ansprechpartner für kaufmännische Software in Handel, Gewerbe-, Dienstleistungs- und Produktionsbetriebe sowie e-Commerce. 6 Mitarbeiter sind in Thalheim bei Wels (Österreich) für eine Vielzahl von Kunden tätig. Wir gratulieren herzlich zum Gold-Partner-Status 2014. http://www.edv-hattinger.at/home/



Mittwoch, 5. Februar 2014

Wir gratulieren unserem „SoftENGINE GoldPartner 2014“ GJS EDV Lösungen

Wir gratulieren unserem „SoftENGINE GoldPartner 2014“ GJS EDV Lösungen. Das Unternehmen aus Heilbronn ist seit 1995 SoftENGINE Partner und hat sich auf standardisierte ERP-Lösungen und die Branchenlösung BüroWARE Wein (für Wein-handel, Weinvertrieb und Weinerzeuger) spezialisiert. http://www.gjs-edv.de



Mittwoch, 5. Februar 2014

SoftENGINE Goldpartner 2014

20 SoftENGINE Vertriebs- & Entwicklungspartner haben sich im Jahre 2013 durch besonders hohes Engagement in den Bereichen Vertrieb, Promotion/Werbung, Entwicklung und Weiterbildung verdient gemacht. Hierfür erhalten sie den Titel "SoftENGINE Gold-Partner 2014".

In den nächsten 20 Tagen möchten wir Ihnen diese Firmen, unsere "SoftENGINE Gold-Partner 2014" ein wenig näher vorstellen. Freuen Sie sich schon jetzt auf interessante Teams. Um die Spannung ein wenig zu steigern, verkünden wir die Firmen in rückwärtiger Reihenfolge.



Mittwoch, 15. Januar 2014

Mehr als nur E-Commerce: SoftENGINE erstmals auf der InternetWorld: mit Fokus auf Web-Agentur-Partner

SoftENGINE stellt 2014 erstmals auf der InternetWorld aus. Die B2B-Fachmesse mit Schwerpunkt E-Commerce findet Ende Februar in München statt. Im Fokus des Messeauftritts steht die Marktinitiative „WEBWARE 36“, mit der das Softwarehaus Web- und E-Commerce-Agenturen für das Thema „Enterprise Ressource Planning (ERP)“ begeistern will. Ein weiteres Highlight sind die aktuellen Versionen der Unternehmenslösungen BüroWARE und WEBWARE.



Mittwoch, 8. Januar 2014

SoftENGINE Update - Ausgabe 1/2014

Für Anwender und Freunde der BüroWARE ERP und WEBWARE ERP 2

20 Jahre SoftENGINE - Rückblick auf die letzten 10 Jahre | WEBWARE @ Tablet | SEPA - Videos zeigen, wie es geht | Rückblick Messeherbst | PDFMAILER = Social PDF
Download PDF >>



Dienstag, 3. Dezember 2013

SoftENGINE startet Agenturgeschäft

Agenturprogramm „WEBWARE 36“ ermöglicht zweites Standbein für Agenturen im ERP-Umfeld



Freitag, 22. November 2013

Wichtiges aus dem Bereich Auslandszahlungsverkehr

Seit dem 4. November 2013 haben sich die Vorschriften zu den Meldepflichten im Auslandszahlungsverkehr geändert.

Bei Zahlungen ab 12.500 Euro oder Gegenwert in einer anderen Währung an einen Ausländer muss die erfordliche Meldung an die Deutsche Bundesbank nun vom Zahlenden immer selbst vorgenommen werden! Die Banken dürfen den statistischen Meldeteil für Zahlungen ab November 2013 nicht mehr an die Bundesbank weiterleiten.

Bisher war es so, dass diese Meldung im BüroWARE/WEBWARE Zahlungsverkehr manuell erfasst werden konnte und diese Daten in der DTAZV an die Bank übermittelt wurden. Diese manuelle Erfassung der Meldedaten darf nun NICHT mehr im Zahlungsverkehr erfolgen, sondern nur noch über das Meldeportal der Deutschen Bundesbank.



Donnerstag, 26. September 2013

Schulabgänger 2013 und Studierende aufgepasst!

Sie sind IT-Interessiert und suchen einen Ausbildungs-oder Studienplatz ?– Informieren Sie sich am 31.08.2012 exklusiv in Landau

Kostenfreier Eintritt und exklusive Jobinformationen auf dem IT-Kongress für kaufmännische Unternehmensorganisation



Donnerstag, 26. September 2013

WEBWARE goes iPad

Bislang ließ sich die Cloud-basierte Unternehmenssoftware WEBWARE mit Maus und Tastatur per Webbrowser bedienen. Jetzt legt Hersteller SoftENGINE mit einer optimierten Touch-Oberfläche nach. WEBWARE-Anwender können damit unterwegs auf die volle Bandbreite ihrer ERP-Lösung zugreifen – ohne dabei auf den gewohnten Bedienkomfort des Tablets zu verzichten. Im Beipack enthalten sind einige, speziell auf den mobilen Einsatz zugeschnitteneZusatzfunktionen. „WEBWARE@Tablet“ steht ab sofort zur Verfügung – und ist für WEBWARE-Nutzer kostenlos.



Montag, 16. September 2013

Die SoftENGINE GmbH steuerte Trainingsanzüge für die Spieler der A-Jugend des SG Wernersberg

Mit Klatschpappen zum Sieg



Dienstag, 10. September 2013

News von unserem Partner erichert IT-Consulting

Die BüroWARE media+print wird zur BüroWARE ERPrint und bringt mit der Version 5.5 nicht nur weitere Möglichkeiten in den Prozessen und optimiertere Bedienung sondern auch einen neuen Namen.

Die im Jahr 2007 auf dem Markt eingeführte BüroWARE media+print wurde durch Projekte und vor allem mit unseren Kunden permanent weiterentwickelt. Zusätzliche Anforderungen flossen mit ein und Prozesse wurden immer wieder den Marktanforderungen angepasst. Zeit, dass was passiert.



Dienstag, 3. September 2013

SoftENGINE Jubiläumsfeier: 20 Jahre und kein bisschen müde

IT-Geschichte, Mittelalter und eine Mini-Kreuzfahrt –SoftENGINE feierte 20. Geburtstag. Den besonderen Tag widmete das Softwarehaus seinen Mitarbeitern und Partnern – und bedankte sich mit einer Ausstellung, einem Tag in Strasbourg sowie einer großen Geburtstagsparty auf dem Rhein.



Freitag, 9. August 2013

Schnupperkurs „Programmierung leicht gemacht“

Kostenloser IT-Kurs für Oberstufen-Schüler



Dienstag, 6. August 2013

2011: Integration ist Trumpf

Universitäten sind für viele Menschen sprichwörtliche Elfenbeintürme. Orte, an denen sich die verschrobene Bildungselite mit abgehobenen Problemen beschäftigen – ohne jeden Bezug zur Realität. 2011 erhält die breite Masse Nachhilfeunterricht in puncto wissenschaftliches Arbeiten: Am Beispiel des Ex-Verteidigungsministers von Guttenberg erklären Medien und Blogger was man besser nicht tun sollte. Etwa zur gleichen Zeit startete in Nordafrika der „Arabische Frühling“, der die politische Ordnung vieler arabischer Länder gehörig durcheinander würfelt. Auch am IT-Markt riecht es nach Revolution: Die Umsatzzahlen von Tablets und Smartphones steigen deutlich – zu Lasten von PCs und klassischen Notebooks. Googles Betriebssystem „Android“ bringt es im dritten Quartal 2011 auf einen Marktanteil von über 50 Prozent. Das ist mehr als doppelt so viel, wie noch ein Jahr zuvor. Die Milliardenübernahme des Telefondienstleisters Skype durch Microsoft verkommt da fast zur Randnotiz.



Dienstag, 30. Juli 2013

Hallo, BusinessCONVENTION

20 Jahre SoftENGINE



Dienstag, 23. Juli 2013

Im Bann des Web

20 Jahre SoftENGINE



Mittwoch, 17. Juli 2013

2008: Endlich 15

Die Zahl 15 spielt 2008 eine große Rolle: In Malta und Zypern wird der Euro offizielles Zahlungsmittel. Der Euro-Raum umfasst damit? Genau, 15 Länder! Im gleichen Jahr feiert SoftENGINE in der Jugendstil-Festhalle zu Landau eine rauschende Geburtstagsparty. Und wie alt wird das Geburtstagskind? Korrekt, 15 Jahre! Die rund 400 geladenen Gäste genießen bei exquisiter Küche ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm und ein opulentes Indoor-Feuerwerk. Vielen in Erinnerung geblieben ist sicherlich der legendäre Auftritt der Weather Girls, die mit erheblicher Verspätung anreisten, da sie in einem anderen „Landau“ waren. Denn hiervon gibt es bekanntlich mehrere… wenn auch nicht ganz 15… Einblick in das 15Jährige Jubiläum gibt es hier:
www.youtu.be/2i4f-N271No



Dienstag, 9. Juli 2013

2007 - Service, Service, Service – und an die Kunden denken

Nach der herben Wirtschaftskrise geht es 2007 langsam wieder aufwärts. Auf dem G8-Gipfel in Heiligendamm geben sich die Mächtigen der Welt die Klinke in die Hand. Dem hiesigen Luxushotel hilft der Rummel langfristig gesehen allerdings nicht – Es ging kürzlich endgültig in die Insolvenz. 2007 kann Deutschland erstmals seit 1969 einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen. Zur Freude der Unternehmen sinken die Steuern. Die Aussicht, künftig zwei Jahre länger für die Rente zu arbeiten,gefiel hingegen nicht jedem Angestellten. Während mit dem Abgang von Edmund Stoiber der Unterhaltungswert der deutschen Politik deutlich sinkt, zeichnet sich in den USA bereits die nächste Krise am Horizont ab. Mit ihren Nachwehen schlagen wir uns noch heute herum.



Donnerstag, 4. Juli 2013

SoftENGINE Update - Ausgabe 3/2013

Für Anwender und Freunde der BüroWARE ERP und WEBWARE ERP 2

Rückblick auf die ersten 10 Jahre von SoftENGINE | SoftENGINE Tanz auf vielen Hochzeiten | Referenz: Notizblock 24 | Ausbildung: 4 neue ERP-Spezialisten | Referenz: Fortuna Düsseldorf
Download PDF >>



Mittwoch, 3. Juli 2013

Das Jahr 2006 - Die Sache mit der Mehrwertsteuer

20 Jahre SoftENGINE



Freitag, 28. Juni 2013

Der Grill raucht in Hauenstein

Steaks, Würstchen, leckere Salate und Schafskäse bei unserm SoftENGINE Grill & Networking-Event in Hauenstein.



Freitag, 28. Juni 2013

SoftENGINE-SEPA-Infos

Brandheiß aus der Entwicklung:
http://www.softengine.de/erp/sepa



Dienstag, 25. Juni 2013

Das SoftENGINE Jahr 2005: Hansdampf in allen Gassen

Was haben Opel, Infineon und die Deutsche Bank gemeinsam? 2005 üben sich alle drei in Massenentlassungen. Und sie sind bei weitem nicht die einzigen: Siemens verkauft seine Handysparte an BenQ und mit Walter Bau meldet der viertgrößte deutsche Baukonzern Insolvenz an. 2005 steigt die Arbeitslosenquote erstmals in der Nachkriegszeit auf mehr als fünf Millionen. Die rot-grüne Regierung stürzt. Es folgen Neuwahlen und die große Koalition unter Angela Merkel.



Montag, 24. Juni 2013

ELSTER: Übergangsfrist endet am 31.08.2013

Ab dem 01.01.2013 kann die Umsatzsteuervoranmeldung nur noch mit Authentifizierung abgegeben werden.

Falls Sie bis jetzt noch Ihre Umsatzsteuervoranmeldung ohne Authentifizierung abgegeben haben, Sollten Sie schnell handeln. Die Kulanzfrist bei der die Finanzämter noch nicht authentifizierte Voranmeldungen angenommen haben, läuft zum 31.08.2013 aus. Ab dem 01.09.2013 werden dann nur noch authentifizierte Umsatzsteuervoranmeldungen angenommen.



Mittwoch, 19. Juni 2013

Das Jahr 2004: Besser, Höher, Schneller

20 Jahre SoftENGINE



Montag, 10. Juni 2013

20 Jahre SoftENGINE

Im Zeitplan: Mit BüroWARE 4.3 und der SoftENGINE-Party zum 10Jährigen



Dienstag, 4. Juni 2013

Das Jahr 2002 - Angebote per E-Mail

Nach dem Jahrtausendwechsel meistert BüroWARE auch die zweite große IT-Herausforderung des jungen 21. Jahrhunderts: die Euro-Umstellung. Mit dem Start ins neue Jahr standen weder Bänder still, noch verschwanden Millionenbeträge im Daten-Nirwana. Im Gegenteil, Servicetechniker und SoftENGINE-Partner verlebten einen ruhigen Start ins Euro-Zeitalter. Gesamtwirtschaftlich gesehen ging es 2002 eher bergab: Der deutsche Aktienindex (DAX) rutschte erstmals seit Mitte der Neunziger Jahren unter die 3.000-Punkte-Marke und der Neue Markt dümpelte nur noch vor sich hin. Die Euphorie und das Vertrauen der Anleger waren dahin. Pleitier des Jahres wurde Medienunternehmer Leo Kirch, dessen Imperium Insolvenz anmeldete. Im September ergoss sich die Jahrhundertflut über Sachsen und Sachsen-Anhalt. Das Katastrophengebiet wurde über Nacht zum beliebtesten Reiseziel deutscher Politiker. War da nicht noch was? Nicht alles was tot ist, bleibt auch. Nach zehn Jahren schaffte es der ehemalige Verkaufssender „Tele 5“ zurück auf die Mattscheibe – darauf hatten wir alle gewartet.



Dienstag, 28. Mai 2013

Im Vorfeld der Euro-Umstellung

Kein Zweifel, 2001 war eines der turbulentesten Jahre der letzten Jahrzehnte: Die Terroranschläge von New York rissen erst das World Trade Center und anschließend die Aktienkurse zum Boden. Der Swiss Air ging der Sprit aus und die Maschinen blieben am Boden. In die EU wollte die Alpenrepublik laut Volksentscheid aber trotzdem nicht. Vielleicht eine Entscheidung mit Weitblick. In Deutschland begann mit dem Konsens zum Atomausstieg ein jahrelanges Hickhack in der Energiepolitik. Und doch gab es in düsterer Zeit auch Positives zu vermelden: Mit dem „Gesetz zur Bekämpfung gefährlicher Hunde“ bekamen Kampfhunde Hausverbot in Deutschland und Bayern München gewann, wie auch ganz aktuell, die Champions League. Nicht zu vergessen die Einführung des „längt überfälligen Weltmännertags“ und der Marktstart von Windows XP – bis heute Microsofts erfolgreichstes Betriebssystem.



Dienstag, 21. Mai 2013

Kurs aufs 21. Jahrhundert

20 Jahre SoftENGINE



Dienstag, 7. Mai 2013

Mit Euphorie ins neue Jahrtausend

20 Jahre SoftENGINE - 1999



Montag, 6. Mai 2013

Kostenfreier Praxisworkshop zum Thema InfoZoom bzw. den Auswerter für BüroWARE

Für alle BüroWARE Endkunden und Fachhändler gedacht, die InfoZoom bzw. den Auswerter für BüroWARE Live kennenlernen wollen.



Montag, 6. Mai 2013

Mögen Mädchen und Ministerpräsidenten ERP-Systeme?

20 Jahre SoftENGINE



Donnerstag, 25. April 2013

Was haben die BüroWARE AnBu und Dolly gemeinsam?

- 1997 erblickten beide das Licht der Welt



Dienstag, 23. April 2013

20 Jahre SoftENGINE - 1996

Harte Fakten in turbulenten Zeiten



Dienstag, 16. April 2013

20 Jahre SoftENGINE - 1995

Volldampf voraus – BüroWARE für Wind95



Dienstag, 16. April 2013

20 Jahre SoftENGINE – Rückblick auf das Jahr 1994

Survival-Tour nach Hannover



Freitag, 5. April 2013

Karriereeinstieg im IT-Markt

Nachwuchskräfte werden im wachsenden IT-Markt händeringend gesucht. Die SoftENGINE GmbH ermöglicht deshalb seit Jahren erfolgreich eine Weiterbildung für junge IT-Spezialisten. Anfang April erhält die vierte Generation ihr IHK-Zertifikat als „ERP-Spezialist“. Alle vier Teilnehmer werden entweder von SoftENGINE oder von SoftENGINE-Partnern übernommen. Die meisten vertiefen ihr Wissen in berufsbegleitenden Weiterbildungsangeboten.



Mittwoch, 3. April 2013

SoftENGINE Update - Ausgabe 2/2013

Für Anwender und Freunde der BüroWARE ERP und WEBWARE ERP 2

Rückblick CeBIT 2013: SoftENGINE aus dem Commerce-Park | SoftENGINE auf der BusinessLIVE & Hitmeister eCommerce-Day | 20 Jahre SoftENGINE: Zeitreise durch zwei Jahrzehnte | Referenz: Speed4Trade & Outdoorartikel24
Download PDF >>



Montag, 25. März 2013

20 Jahre SoftENGINE

Als wir alle DOS sprachen



Dienstag, 19. März 2013

20 Jahre SoftENGINE & BusinessLIVE-Roadshow

Das Geburtstagskind auf Tour



Donnerstag, 14. März 2013

Speed4Trade sorgt für mehr Effizienz im Multi-Channel eCommerce

Softwarehersteller veröffentlicht neue Softwareversion emMida 3.3.2 mit Fokus auf Zeitersparnis bei der Verkaufsabwicklung über Shop & Online-Marktplätze



Montag, 11. März 2013

eCommerce-Park auf der CeBIT war ein voller Erfolg

Seit 1994 zeigte die SoftENGINE GmbH auf der CeBIT mit einem eigenen Messestand Flagge. Nach knapp 20 Jahren war es an der Zeit, etwas Neues auszuprobieren: An die Stelle des eigenen Messestands rückte der eCommerce-Park der distribution2. Und statt die ERP-Systeme BüroWARE und WEBWARE in voller Bandbreite zu präsentieren, stand in diesem Jahr das Thema „E-Commerce“ im Fokus. Mit dabei waren viele, auf E-Commerce spezialisierte SoftENGINE-Entwicklungspartner. Das Konzept ging auf, weil es gelang, verschiedene E-Commerce-Komponenten zu integrierten Komplettlösungen zu verbinden.



Freitag, 1. März 2013

netclusive startet Partnerprogramm BusinessPartner

Spezielle Angebote für Systemhäuser, Softwarehäuser und Reseller



Mittwoch, 27. Februar 2013

payolution: Rechnungs- und Ratenkauf bei BüroWARE integriert

Über payolution (www.payolution.com) stehen Kunden des ERP-Systems BüroWARE von SoftENGINE ab jetzt auch die Paymentoptionen Kauf auf Rechnung und Ratenzahlung zur Verfügung. Die Skrill-Gruppe – zu der auch payolution gehört – bietet damit eine „All in one Lösung“ für Warenwirtschaft und Shopsysteme bei diesen beiden wichtigen Bezahlarten an.



Freitag, 15. Februar 2013

BW Factory GmbH auf der Hannover Messe

BW Factory GmbH präsentiert BüroWARE und WEBWARE-Lösungen für die auftragsbezogene Fertigung auf der Hannover Messe



Donnerstag, 14. Februar 2013

ERP meets eCommerce

SoftENGINE auf der CeBIT in Halle 6



Dienstag, 12. Februar 2013

Produktneuheit: Speed4Trade präsentiert erstmalig emMida WEB im eCommercePark der CeBIT

Softwarehersteller zeigt in Hannover neues Web-Interface der emMida eCommerce Suite 3 für den Handel über Shops und Online-Marktplätze



Freitag, 8. Februar 2013

Wissen Sie eigentlich über SEPA Bescheid?

Durch die Einführung der europaweit einheitlichen Zahlungsverfahren SEPA-Überweisung und SEPA-Lastschrift soll sowohl der nationale als auch der grenzüberschreitende Zahlungsverkehr harmonisiert werden. In einer Befragung hat ibi research an der Universität Regensburg zusammen mit van den Berg und dem Bank-Verlag untersucht, welche Auswirkungen SEPA auf den Zahlungsverkehr deutscher Unternehmen und somit auch Online-Händler hat.



Dienstag, 29. Januar 2013

WEBWARE Prospekte in neuem Glanz

Nachdem unsere BüroWARE Linienprospekte überarbeitet wurden, haben wir uns auch bei unseren beiden WEBWARE Prospekten an die Arbeit gemacht und diese inhaltlich und im Layout überarbeitet.
Unter den folgenden Links können Sie sich die Ergebnisse anschauen:



Donnerstag, 24. Januar 2013

SoftENGINE wird 20! - Feiern Sie mit!

Wie feiern eigentlich Zwanzigjährige Geburtstag? Der ERP-Anbieter SoftENGINE GmbH startet mit viel Präsenz ins Jubiläumsjahr. Zusätzlich zu den Fach- und IT-Messen veranstaltet das südpfälzer Softwarehaus zwei
„Business Live“-Roadshows durch Deutschland und Österreich. Auch den IT-Fachkongress „BusinessCONVENTION“ gibt es ab sofort im Doppelpack: im Juni in Wien und im August in Landau/Pfalz. Und zur Einstimmung auf den runden Geburtstag blickt das Unternehmen in den nächsten Wochen und Monaten auf die vergangenen 20 Jahre zurück.



Dienstag, 22. Januar 2013

janolaw: Rückblick – Ausblick – Einblick

Ihr Weihnachtsgeschäft ist erfolgreich beendet und alle Retouren sind abgearbeitet?
Nutzen Sie jetzt die Zeit um Ihren Onlineshop weiter zu optimieren. Leider gerät bei einer Shopoptimierung der rechtliche Aspekt oft in den Hintergrund. Rechtsanwalt Dr. Volker Baldus vom Online-Rechtsportal janolaw fasst die gesetzlichen Neuregelungen kurz zusammen.



Montag, 21. Januar 2013

gotomaxx Print-to-TomTom exklusiv bei ENO

Flottenmanagement und Geschäftssoftware wachsen zusammen - Adressen u.v.m. direkt aus der ERP auf das Navigationssystem



Mittwoch, 16. Januar 2013

eCommerce Software mit erweiterter Payment-Anbindung

emMida eCommerce Suite 3 mit neuer BillSAFE-Integration und ausgebautem PayPal-Modul bringt zusätzliche Zeitersparnis für Online-Händler



Dienstag, 8. Januar 2013

Auf Wachstum programmiert

Ein Online-Verkaufssystem und eine selbstentwickelte Auftragsbearbeitung brachten den Bekleidungsspezialisten Outdoor Renner durch die Gründungsjahre. Als der manuelle Aufwand stieg, wechselte der Handelsbetrieb auf ein E-Commerce-Komplettpaket. Heute sichern effiziente Prozesse das Unternehmenswachstum und sorgen für einen steigenden Pro-Kopf-Umsatz.